Der Geschäftsführer einer Gebäudereinigungsfirma in der Oberpfalz hatte Scheinrechnungen über fast 90.000 Euro für ein Nürnberger Reinigungsunternehmen ausgestellt. Diese Firme zahlte die Rechnungen natürlich nicht, sondern bezahlte mit dem Geld stattdessen Schwarzarbeiter. www.presseportal.de

Letzte Änderung am Dienstag, 18 Februar 2020 09:01