Zwar werden viele haushaltsnahe Arbeiten immer noch als Schwarzarbeit ausgeführt. Nach Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft beläuft sich der steuerliche Schaden auf drei Millionen Euro. Aber die Zahl der Anmeldungen als Minijob hat sich dennoch innerhalb der vergangenen zehn Jahre verdoppelt und lag 2018 bei 364.151 Haushaltshilfen. www.nrz.de
Letzte Änderung am Montag, 11 Februar 2019 15:32